Was ist Canitrail?

Wie beim Canicross ist der Läufer mit seinem Hund über eine Zugleine verbunden. Der Hund trägt ein Zuggeschirr, der Läufer einen Gurt um die Hüfte, an dem die Leine befestigt ist, damit die Hände frei sind. Es werden Distanzen ab 7 km zurückgelegt (Bei kürzeren Strecken ist man meistens schneller unterwegs und man spricht dann eher von Canicross). Eigentlich ist Canitrail Trailrunning mit ziehendem Hund. Durch die Natur, auf schmalen Pfaden, über Hügel und Bäche, über Stock und Stein. Die Zusammenarbeit mit dem Hund besteht darin, dass der Hund neben dem Ziehen auch richtig dosiert und sogar mal neben oder hinter einem läuft, wenn es zum Beispiel einen technischen Trail steil bergab geht. Es ist ein echter Ausdauersport. Aber in erster Linie geht es um das Erlebnis und den Genuss, zusammen mit seinem Hund da draußen unterwegs zu sein. Es geht nur zweitrangig um Geschwindigkeit. Man macht auch mal Pausen, trinkt zusammen etwas, man geht mal oder klettert und läuft dann wieder weiter. So ein Lauf ist immer ein tolles Abenteuer.  

Lauft einfach mal los und entdeckt den Trail mit euren Hunden.

40 km Canitrail mit Giuli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.