Mantrailing 10er-Karte

Mantrailing 10er-Karte

200,00

Beschreibung

Mantrailing (Personensuche) ist eine tolle Möglichkeit, den Hund sinnvoll zu beschäftigen und ihn auszulasten. Beim sogenannten Trailen sucht der Hund eine Person anhand des Individualgeruchs. Geeignet ist die Beschäftigung für alle Rassen und für jedes Alter, es gibt keine bestimmten Voraussetzungen, sodass das Trailen auch für ängstliche und/oder aggressive Hunde ein ergänzendes Training sein kann.

Bei der Suche ist der Hund mit einem Geschirr gesichert und von Anfang bis Ende mit seinem Hundeführer mit der Leine verbunden. Auch ein Maulkorb kann bei dem Training getragen werden. Der Trail (die Geruchsspur) verläuft durch Wohngebiete, Parks, Wälder und bei Fortgeschrittenen sogar durch Stadtgebiete.

Benötigt wird:

Geeignetes Geschirr, bei dem die Schultern frei sind und der Hund auch auf Zug gut atmen kann.

Leine, die ca. 5 bis 8 Meter lang ist.

Futterbelohnungen (anfangs für 4 – 5 mal belohnen, später sind es nur noch 1 – 2 längere Trails, die der Hund macht). Für Anfänger sind Leckerli oder auch Käse- oder Wurstwürfel geeignet, da man sie gut portionieren kann. Später, wenn der Hund einen langen Trail hat, ist es besser, eine Tupperdose mit Nassfutter als Belohnung dabeizuhaben, da die anstrengende Nasenarbeit die Schleimhäute sehr austrocknet. Bei Hunden, die einen Maulkorb tragen sind Leberwursttuben super.

Wasser und Faltnapf. Kommt der Hund wieder ins Auto, sollte er vorher einen Napf mit Wasser angeboten bekommen.

Ablauf:

Jeder Hund sucht einzeln und ganz in Ruhe mit seinem Hundeführer zusammen, ohne andere Hunde um sich herum. Eine Person wird versteckt und das Mensch-Hund-Team sucht diese Person. Die Trails finden hintereinander statt, das heißt, jeder Hund ist einmal dran und bekommt seine Anzahl der Trails nacheinander. Danach kommt der Hund ins Auto und ich verstecke seinen Hundeführer dann für das nächste Team. In der Regel wird man einmal für einen anderen Hund versteckt und einmal ist man selbst dran mit suchen. Das heißt, es kommen immer zwei Teams zeitlich zusammen zum Training und wenn sie fertig sind, kommen erst die nächsten zwei Teams, sodass man nie lange Wartezeiten hat. Das heißt auch, dass die Startzeiten innerhalb der Trainingszeiten auch mal leicht variieren (mal startet man 9:30 und mal 10 Uhr bspw.).

 

22€ kostet das Training einzeln, eine 10er-Karte kostet 200€ (wobei nur abgestempelt wird, wenn man wirklich da war, es lohnt sich also auch, wenn man z.B. nur alle zwei Wochen teilnimmt).

Das Training findet in der Regel in Wiesbaden (Dienstag Vormittag, Mittwoch Abend) und am Flughafen Frankfurt (Freitag Nachmittag) statt.